Sie sind hier

Internationaler Museumstag

Der 41. Internationale Museumstag am 13. Mai 2018 stand unter dem Motto "Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher".

Ziel des Internationalen Museumstages ist, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der etwa 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen. Im Jahr 1977 ins Leben gerufen, möchte der Internationale Museumstag den Museen und seinen (ehrenamtlichen, freiberuflichen und hauptamtlichen) Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit geben, gemeinsam auf die Bedeutung ihrer Arbeit als Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben hinzuweisen, und gleichzeitig Besucherinnen und Besucher ermuntern, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden.

Der Internationale Museumstag ist keine Leistungsschau der Museen. Sinn und Zweck dieses Tages ist es, Menschen einzuladen, sich die Museen kostenlos anzuschauen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, neue und alte Sammlungsobjekte kennen zu lernen und ins Gespräch zu kommen.

Noch ein Wort zum Motto des Tages: Es wird im internationalen Rahmen festgelegt und bietet lediglich eine Anregung. Auch die Museen, deren Aktionen sich nicht auf das Motto beziehen, sind zur Teilnahme eingeladen.   

Auch 2018 konnten sich unsere Mitgliedsmuseen über die Datenbank auf http://www.museumstag.de für den Internationalen Museumstag registrieren lassen und ihre Aktionen selbst in die Datenbank einstellen. Alle wichtigen Informationen zum Umgang mit der Datenbank finden sich unter http://www.handbuch.museumstag.de/. Für die Museen, denen eine Online-Anmeldung nicht möglich war, stand für die Anmeldung der Aktionen unter http://www.museumstag.de/fuermuseen/mitmachen/ ein beschreibbares PDF zur Verfügung, das ausgefüllt an uns zu senden war. Wir waren Ihnen gern bei der Eingabe Ihrer Daten behilflich.

Der Internationale Museumstag wird vom Deutschen Museumsbund e. V. in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit ICOM Deutschland, den regionalen Museumsverbänden und den Stiftungen und Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe koordiniert. Die bundesweite Kommunikation steuert der Deutsche Museumsbund e. V.

Auch 2018 förderte die Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein den Internationalen Museumstag mit 12.000 Euro und ermöglichte mit dieser großzügigen Unterstützung eine Teilnahme unserer Mitgliedsmuseen. Das Land Schleswig-Holstein trug mit rund 4.000 Euro zum Gelingen dieses viel beachteten Tages bei.

2018 beteiligten sich 78 Museen in Schleswig-Holstein und Hamburg mit 206 Aktionen.

Aktionen und Informationen unter http://www.museumstag.de.

Der Auftakt 2018 für Schleswig-Holstein erfolgte durch Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein im Museum Kunst der Westküste in Alkersum/Föhr. Bei sommerlicher Temperatur und strahlendem Sonnenschein lockte das sehr ansprechende, interessante und vielfältige Programm zahlreiche Besucher und Besucherinnen in das Museum und den wundervollen Garten.

Der bundesweite Auftakt des Internationalen Museumstages am 19. Mai 2019 wird unter der Schirmherrschaft von Daniel Günther stehen, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein. Unter dem Motto "Museen - Zukunft lebendiger Traditionen" wird der Auftakt im Museumsquartier St. Annen in Lübeck begangen werden.